Startseite
 
 
Medienkatalog > Referenten > Grochowiak, Klaus
Warenkorb/Cart: keine Artikel

Grochowiak, Klaus

Gründer, Inhaber und Chef-Trainer der Creative NLP Academy (www.CNLPA.de), NLP-Lehrtrainer und -Lehrcoach, Autor zahlreicher Fachbücher, Management-Trainer und –Coach.

Vom Gutem im Bösen - Zur Arbeit mit dem Potenzial unserer Täter-Anteile

Kongress: DVNLP-Kongress 2014
90 min, deutsch
Inhalt / abstract
Im traditionellen NLP-Teile-Model besteht die unausgesprochene Vorannahme, dass die Teile erwachsen sind. Unsere Arbeit hat uns aber gelehrt, dass gerade die Teile, die uns Probleme machen, durch traumatische Erfahrungen in einem früheren Stadium stecken geblieben sind. Daraus ergeben sich für die Weiterarbeit zwei große Richtungen: Erstens den Teil erwachsen werden lassen und zweitens sich anzuschauen, inwiefern in der Traumatisierung nicht nur Opfer-Anteile, sondern auch Täter-Anteile als Introjekte entstanden sind. Weil wir nicht so werden wollen wie die Täter, spalten wir diese ab. Damit verneinen wir aber auch - ungewollt - deren Potenziale, wie zum Beispiel Stärke, Durchsetzungskraft oder Selbstbehauptung. In dem Workshop wird eine in der Tradition von Satir stehende NLP-Aufstellungsarbeit vorgestellt. Sie ermöglicht es uns, in der Arbeit mit traumatisierten Anteilen nicht nur die Traumatisierung aufzulösen, sondern auch die Potenziale, die in den Täter-Introjekten verborgen liegen, wieder erlebbar zu machen. So wird regelmäßig ein neuer Zugang zur eigenen Stärke und Tatkraft möglich.
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  21,00 €

Kritische Bemerkungen zum Wertebegriff im NLP und Ausblicke auf mögliche Erweiterungen

Kongress: DVNLP Kongress 2013
90 min, deutsch
Inhalt / abstract
Der Wertebegriff, wie er im NLP durch Wyatt Woods- mall, Tad James und Robert Dilts eingeführt worden ist, zeichnet sich durch ein höchstmaß an begriffli- cher unschärfe aus. Darüber hinaus gibt es nur sehr wenige Formate für die Arbeit mit Werten. Eine mög- liche theoretisch und praktisch relevante Erweite- rung für die Arbeit mit Werten ist die sogenannte Wert-Mangel-Dynamik. Wie man mit ihr praktisch arbeitet, wird anhand einiger Beispiele erläutert. Ein typisches Beispiel sind Nähe-Distanz-Konflikte in Liebesbeziehungen, in denen die Werte Nähe/ Intimität auf der einen Seite und Freiheit/Unabhän- gigkeit auf der anderen zu einer für beide Seiten zermürbenden Beziehungsdynamik führen können. Erst auf dem hintergrund der jeweiligen Mangeler-
lebnisse in der frühen Kindheit bezüglich Nähe und Freiheit lässt sich die individuelle Psychodynamik und die daraus resultierende Beziehungsdynamik verstehen.
Neben diesen sehr einfachen zweipoligen Dynami- ken gibt es aber auch weitaus komplexere Wertdy- namiken, die ebenfalls anhand von Beispielen dar- gestellt werden.
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  21,00 €
Online Video 7,60 €